fbpx

Das Thema Mitarbeiter-Fluktuation ist insbesondere in der Call Center Branche ein hartnäckiges.

Hohe Budgetbelastung, Ressourcenverlust von Zeit/Arbeitskraft und unnötig hohe Lohnkosten sind nur einige der Folgen einer konstant hohen Mitarbeiter-Fluktuation. Softfacts wie Team- oder Mitarbeiter-Entwicklung, nachhaltige Motivation und auch Employer-Branding werden in ebenso beträchtlichem Maße beeinträchtigt. Kurz: Das Thema bindet Zeit und Geld und ist dabei höchst unerfreulich.

Unsere Lösung:

  • Recruiting optimieren und maximieren
  • den Recruiting-Prozess verschlanken und damit Budget entlasten
  • Lohnkosten optimieren, indem eine Einstellung erst nach Ausbildung und Eignungsprüfung erfolgt
  • Ausgliederung der Ausbildungskosten
  • Vermeidung von Lohnkosten für ggf. ungeeignete Mitarbeiter
  • Steigerung des Arbeitgeber-Images – alle erhalten ein Zertifikat: Qualifikation „Call Center Agent“
  • mittelfristige Sogwirkung am Arbeitsmarkt auf den Weg bringen, um damit der Fluktuation entgegenzuwirken

Und das Beste daran:

  • Die Schulungsinhalte stimmen wir gemeinsam nach Ihren Bedürfnissen ab.
  • Die Zusammenarbeit und Einbindung Ihrer internen Trainer ist jederzeit möglich
  • Potenzielle Mitarbeiter, die aktuell arbeitssuchend sind, werden mit einer vollen Kostenübernahme durch die Agentur für Arbeit qualifiziert und in enger Abstimmung mit Ihnen auf dauerhafte Eignung für Ihr Unternehmen geprüft.
Welche Inhalte werden vermittelt?

Folgende Themenschwerpunkte werden bearbeitet:

  • Arbeitsplatz Callcenter
  • Gesprächstechniken / Einwandbehandlung
  • Verkaufstechniken und -strategien im Telefonmarketing
  • Gesprächsführung und Beziehungsgestaltung
  • Basiskenntnisse “Telefonanlage”
  • Arbeitsplatzorganisation
Welchen Abschluss erhalten die Teilnehmer?

Jeder Teilnehmer erhält ein qualifiziertes leo-Teilnahmezertifikat.

Für wen ist diese Weiterbildung geeignet?
Zur Zielgruppe dieser Weiterbildung gehören alle Personen, die an einer Tätigkeit in einer der zur Zeit lebendigsten Branchen interessiert sind und beabsichtigen, eine Tätigkeit als Callcenter-Agent aufzunehmen. Vor allem, wenn sie über keine oder nur wenig einschlägigen Vorkenntnisse verfügen. Konkret: Quereinsteiger ohne Berufserfahrung im Bereich Callcenter.
Wie ist der Kurs organisiert?

Gesamtdauer: 90 Unterrichtseinheiten, verteilt auf 10 Vollzeit-Präsenztage. Die Basisqualifizierung zum Callcenter-Agent findet praxisorientiert in Seminarform, Workshops und am Arbeitsplatz statt. Die Ausbildung zum Callcenter-Agent findet in Callcenter-Unternehmen statt.

Das Training endet mit einer standardisierten Abschlussprüfung. Die Teilnehmer werden durch fachlich qualifizierte und praxiserfahrene Trainer geschult und erhalten umfangreiche kursbegleitende Materialien.

Preis / Leistung / Fördermöglichkeiten

592,30 €

Hierin enthalten sind:

  • Ausbildungsgebühr
  • Umfangreiche Unterrichtsmaterialien
  • Zeugnis von leo.Seminare

Diese Weiterbildung ist durch eine fachkundige Stelle nach AZAV zertifiziert und für die Förderung mit Bildungsgutschein zugelassen. Einen Bildungsgutschein erhalten die Teilnehmer unter bestimmten Voraussetzungen von ihrem Ansprechpartner bei der Arbeitsagentur. Die Ausbildung kann außerdem mit Instrumenten wie dem Bildungsscheck und der Bildungsprämie gefördert werden. Gerne stehen wir Ihnen bei Fragen rund um die Beantragung und Administration der Förderung zur Seite.

Sichern Sie sich Ihre kostenlose Leseprobe!

Kostenlos für Sie: Der erste Band aus dem "Visualisierungs-Alphabet". Und wertvolle Tipps im regelmäßigen Trainer-Brief.

Sie haben das kostenlose E-Book erfolgreich bestellt. Schauen Sie gleich in Ihre E-Mails.